SpVgg Diepersdorf – Historie

Unser Verein.

Früher und heute.

Mehr erfahren

Gründungsjahr

1937

Gründung der Spielvereinigung Diepersdorf, ehem. „Arbeiter-, Turn- und Sportverein Diepersdorf“.

Sportplatzbau

1938

Bau des ersten Fußballplatzes (heutiger B-Platz).
Ab 1939 wurden dort die ersten Heimspiele ausgetragen.
Der Spielbetrieb wurde trotz des Krieges bis 1942 aufrecht erhalten.
Nach dem Zusammenbruch 1945 stand das Vereinsleben still.

Umbruch

1946

Eine Genehmigung der Militärregierung zur Gründung von Volksbildungsvereinen wurde erteilt.
Die „Freie Spielvereinigung“ wurde ins Leben gerufen – unsere Handballer und Fußballer waren aktiv.
1949 wurden die Handballer Kreismeister und stiegen in die Bezirksklasse auf.

Sitzungsbeschluss

1950

Der ursprüngliche Vereinsname „SpVgg Diepersdorf“ wird wieder angenommen.

1953 wurde der Handballspielbetrieb eingestellt, der Schwerpunkt lag nun auf der Fußballabteilung, die Dank guter Jugendarbeit 1955/56 den Aufstieg in die B-Klasse und 1959/60 sogar in die A-Klasse schaffte.

 

Altes Sportheim

1951

Bau „altes Sportheim“.

Umbau

1959

Umbau des B-Platzes auf die heutige Größe nachdem weitere Flächen zugekauft wurden.

Jubiläum

1962

Jubiläum 25 Jahre SpVgg Diepersdorf

Sportplatzbau

1967

Errichtung des A-Platz in Eigenleistung.

Handball

1969

Die Damenhandballabteilung wurde gegründet.

zur Abteilung

Brunnenbau

1969

Bau Brunnen

Vereinsheimbau

1971

Bau des Vereinsheims in 20.000 Arbeitsstunden durch Vereinsmitglieder.
Die Fertigstellung erfolgte im Herbst 1973.

Gaststätte

1974

Eröffnung unserer Vereinsgaststätte.

zur Gaststätte

Tennis

1977

Die Tennisabteilung wurde gegründet.

zur Abteilung

Erweiterung

1975 - 1978

Die A-Jugend der Handballdamen wird 1975 Bayerischer Meister

Im Jahr 1976 wird die Gymnastikabteilung ins Leben gerufen, ein Jahr später die Tennis-, Kegel-, und Tischtennisabteilung.

1977 Bau von 2 Tennis-Aschenplätzen

1978 wird der C-Platz erbaut.

Erweiterung

1983 - 1989

1983 Sanierung B-Platz

1984 Beginn Bauplanung Tennisheim

1985 Gründung Mutter-Kind-Turnen (jetzt Eltern-Kind)

1987 Jubiläum 50 Jahre SpVgg Diepersdorf, Umbenennung der Sportanlage in Konrad-Räbel-Sportpark

1988 Einweihung Tennisheim

Wachstum

1990 - 2012

1992 Anschaffung Vereinsbus
1997 60-Jähriges Jubiläum
2003 Sanierung Gastraum
2003 Montage von Sitzplätzen auf der Tribüne
2004 Gründung Nordic-Walking Gruppe
2005 Sanierung Sportheim
2012 75-jähriges Jubiläum

Gegenwart

2019 - heute

2019 Doppelaufstieg der 1. und 2. Fußballmannschaft
2019 Anschaffung neuer Vereinsbus
2021 Energetische Sanierung des Sportheim inkl. Installation einer nachhaltigen Pelletsheizungsanlage
2020 Installation Flutlichtanlage LED B+C-Platz
2022 Anschaffung Mähroboter, neuer Sichelmäher